Fantastique Balkan

2010
Body: 

„Das Tanzcafé Ludwig stand zwar nicht unbedingt im Verdacht, ein bekannter Treffpunkt für die Würzburger Subkultur zu sein, allerdings war es, was Größe und Lage betrifft, ideal für unsere Planungen“, meint Andreas, der Ende 2010 zusammen mit seinem Zwillingsbruder Josef die Veranstaltungsreihe Fantastik Balkan ins Leben gerufen hat. „Durch das Glück, den legendären Dekorateur der Disco Fantastique mit ins Boot holen zu können, konnten wir zudem der Party nicht nur musikalisch, sondern auch optisch ein komplett eigenes Gesicht verleihen. Unzählige Meter Goldstoff, ein riesiges Leuchtschild, mehrere ausgestopfte Gockel, blinkende, ikonenbestückte Herzen, eine eigens angeschaffte und kontinuierlich erweiterte Lichtanlage sowie viele weitere kleine Details verwandeln das Tanzcafé einmal im Monat in einen völlig anderen Ort und sind auch bei unseren Gästen so beliebt, dass sie leider regelmäßig geklaut werden und mittlerweile schon so manche Würzburger WG-Küche verschönern dürften“, sagt Andreas.

„Unsere Idee war es von Anfang an, die hochwertigsten und bekanntesten DJs der Szene nach Würzburg zu holen“, erläutert er das Konzept für die Reihe. War dies in den ersten vier Monaten zunächst das Balkanstyleee Sound Sistema aus München, werden seit Februar 2011 im monatlichen Wechsel die weltweit renommiertesten DJs eingeladen, um zusammen mit Resident DJ Lietuva bei Fantastik Balkan aufzulegen. Seit Beginn der zweiten Saison gibt es zudem bei nahezu jeder Veranstaltung auch Live-Acts zu bestaunen, und spätestens seit diesem Zeitpunkt kann man ohne Übertreibung behaupten, dass die Partyreihe neben BalkanBeats Berlin die qualitativ hochwertigste Veranstaltung ihrer Art in Deutschland ist.

Balkan in Würzburg erlebt ein im wahrsten Sinne des Wortes goldenes Zeitalter!