Zauberberg

Der Zauberberg öffnet 2003 zum zweiten Mal seine Pforten, nachdem bereits 25 Jahre zuvor der erste Startschuss für die Würzburger Diskothek gefallen ist. Schnell avancierte der Club zum Liebling des studentischen Publikums und erlebte eine über fünfzehnjährige Blütezeit, in der er sich bei den Gästen größter Beliebtheit erfreut. Nach einigen turbulenten Jahren hat schließlich „Airport“-, „Soundpark“- und „Studio“-Macher Rudi Schmidt den „Berg“ übernommen. Mit Andy Eder, einem ehemaligen Zauberberg-Mitarbeiter und Airport-Betriebsleiter als Geschäftsführer werden die Clubräume zuerst komplett renoviert und neu gestaltet.

Man setzt fortan auf einen Mix aus rohem Backstein, offenem Putz, Holzbalken und dem zauberbergtypischen Stuck unter der Decke gemixt mit modernster Technik, Stahl-, Chrom- und Glaselementen und vor allem auf eines: Gemütlichkeit. Gleich nachdem der Gast den Eingang passiert hat, gelangt er in einen mit Sofas und Couches ausgestatteten Bereich, in dem man erst einmal den Alltag ablegen und relaxen kann. Wer weiter geradeaus geht, begibt sich schließlich in den grau und anthrazit-farbenen Tanzbereich.

Im „Berg“ finden fortan in regelmäßigen Abständen gut besuchte Ü30-Partys, Pink Fridays und Reggae-Veranstaltungen statt, welche allesamt auf positive Resonanz beim Würzburger Publikum stoßen. Der Club setzt auch heute noch auf ein bunt gemischtes Programm und sorgt immer wieder mit attraktiven Tanz-Veranstaltungen aus den Bereichen Drum’n’Bass oder Funk & Soul für Furore.

Im Sommer befindet sich in diesem Bereich statt dem Zelt der Zaubergarten, ein Biergarten unter alten Bäumen. Geöffnet ist dieser bei guter Witterung täglich ab 17 Uhr. Es gibt für den Biergarten ein spezielles Angebot an Getränken und Speisen.
Seit Mitte 2011 befindet sich im Zauberberg eine MyWurscht-Filiale. Diese ist auch über einen Schalter in der Steinstraße für Kunden zu erreichen.

Programm:

- Immer Donnerstags: Exkursion, die Studentenparty
- Freitags und Samstags wechselt das Programm. Feste Termine sind jedoch die "Gay.Volution", eine Veranstaltung für Schwule und Lesben, sowie der "Schwarze Freitag" (Gothic, Wave).
- Im Biergarten werden bei WM und EM Fußballspiele auf Leinwand gezeigt.

www.zauberberg.info

Der Zauberberg auf Facebook

Quelle: