Das Boot

Nachdem die Würzburger Diskothek Das Boot bereits zwei Jahre zuvor in Nürnberg unter dem Namen „Projekt 500“ seine Pforten geöffnet hat, wird das Party-Schiff Anfang 1996 nach zahlreichen Problemen mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt nach Würzburg in die Nähe der Brücke der Deutschen Einheit verlegt.

Die Neu-Eröffnung findet am 24. April 1996 statt. Seitdem ist das Boot aus der Würzburger Club-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Drei Decks stehen zur Verfügung und man bekommt allabendlich ein buntes Programm präsentiert. Zahlreiche Gast-DJs und Live-Bands sorgen in diesem Zusammenhang für eine gehörige Portion an Abwechslung. Im Sommer kann man sich außerdem auf dem Frei-Deck positionieren und den wunderbaren Ausblick auf die nachts beleuchtete Festung Marienberg genießen.

Aufbau:

- Im untersten Deck befindet sich die Diskothek mit moderner Lichtanlage. Hier gibt es außerdem zwei Theken und die Garderobe. Durch Bullaugen vom Unterdeck ist ein Blick auf den Main möglich.
- Im mittleren Deck ist der Salon mit Sitzgelegenheiten, einer Cocktail-Bar, DJ-Pult und einer größeren, halbrunden Theke. Im mittleren Deck befindet sich außerdem die Kombüse, in der man etwas zu Essen kaufen kann. Der Eingangsbereich mit kleiner Kassen-Kabine befindet sich auch auf dem mittleren Deck.
- Freideck: Ganz oben befindet sich das im Sommer unüberdachte und im Winter überdachte Freideck mit einer Theke und Sitzgelegenheiten. Gerade an lauen Sommerabenden ein angenehmer Ort.
- Alle Ebenen sind über Treppen verbunden. Im hinteren Bereich des Schiffes (Heck) gibt es außerdem kleinere Freidecks auf Höhe des Unterdecks und des Salons.

Besonderheiten:

- Ein festes Programm bietet das Boot in der Regel Donnerstags (Nachtseminar) und Samstags (Saturday Nightlife). Freitags wechselt das Programm und es kommen öfter Gast-DJ's.
- Aufmerksamen Besuchern entgeht nicht der Blick auf die Festung Marienberg und den Kulturspeicher, die Nachts besonders beleuchtet sind.
- Kuriositäten: Einmal wurden Fundstücke präsentiert, die Taucher rund um das Partyschiff im Hafenbecken gefunden hatten. Vor der Ertüchtigung 2010 kam es außerdem an besonders gut besuchten Tagen vor, dass ein kleiner Teil des untersten Freidecks vom Mainwasser überspült war und man nur mit einem Sprung darüber weiter kam (Gefahr für die Besucher gab es jedoch zu keinem Zeitpunkt).
- Der Charakter eines Schiffes wurde bewusst erhalten, wird in der Dekoration (Theken, Bullaugen etc.) aufgegriffen und ist ein besonderes Merkmal der Diskothek.

Öffnungszeiten:

- Donnerstag 20 bis 4 Uhr
- Freitag und Samstag 20 bis 5 Uhr

www.das-boot.com

Das Boot auf Facebook

Quelle: 

Würzburg Wiki, Inhalt ist verfügbar unter der Creative-Commons-BY-SA-Lizenz